Web 2.0 Forum Blog Ajax CMS Tag Cloud Berlin

Web 2.0 Techniken

Eine gute Vorstellung davon, was man unter Web 2.0 versteht, erhält man über den Begriff "Mitmach-Web" im Gegensatz zum alten World Wide Web, wo man Informationen in erster Linie nur abrufen konnte.

Tim O'Reilly definierte den Begriff Web 2.0 im Jahr 2006 und beschrieb Web 2.0 als eine Veränderung in der Geschäftswelt und als eine neue Bewegung in der Computerindustrie bei der das Internet als Plattform genutzt wird.

Der Begriff Web 2.0 bezieht sich dabei in erster Linie auf eine veränderte Nutzung und Wahrnehmung des Internets, wobei die Benutzer die Inhalte, unterstützt von Wikis, Blogs und Mikroblogs, Foto- und Videoportalen, selbst erstellen und verbreiten. Dabei vernetzen sich die User mit Hilfe sozialer Software zusätzlich untereinander und nutzen Social-Bookmarking-Portale, aber auch Tauschbörsen sowie Politcommunities und Virtuelle Welten.

Im Marketing wird versucht, vom Push-Prinzip (aktive Verteilung) zum Pull-Prinzip (aktive Sammlung) zu gelangen und Nutzer zu motivieren, Webseiten von sich aus mit zu gestalten.

Damit sich Seiten auch von mehreren Menschen effizient bearbeiten und verwalten lassen, sind Content-Management-Systeme, wie z.B. TYPO3 entwickelt worden, die während der Laufzeit die Inhalte von Seiten dynamisch einzusetzen helfen.

 

Die wichtigsten Web 2.0 Dienste und Technologien

Ajax (Asynchrounus JavaScript and XML) - bezeichnet ein Konzept der asynchronen Datenübertragung zwischen einem Server und dem Browser als Client. Dadurch wird erreicht, dass innerhalb einer HTML-Seite eine HTTP-Anfrage erfolgen kann, ohne dass die Seite komplett neu geladen werden muss. Somit können einzelne Teile der HTML-Seite Bedarf nachgeladen werden, womit Ajax eine Schlüsseltechnik zur technischen Realisierung des Web 2.0 darstellt.

Foren (Boards) - Ein Internet-Forum (lat. forum, Marktplatz), auch Web-Forum oder Diskussionsforum genannt, ist ein virtueller Platz zum Austausch und Archivierung von Informationen. Die Kommunikation findet dabei asynchron, das heißt zeitversetzt, statt. 

Permalinks - Jeder Eintrag in einem Blog besitzt eine sich nicht verändernde, permanente Webadresse (URL). So können andere Nutzer oder andere Blogs direkt einzelne Texte anstatt des gesamten Weblogs verlinken. Diese Permanentlinks werden z. B. genutzt, wenn man einen einzelnen Artikel aus einem RSS-Feed heraus aufruft.

RSS-Feed - Ein Feed enthält Online-Inhalte in vereinheitlichter Form. Ein RSS-Feed kann mittels Feedreader von einem interessierten Leser abonniert werden. Mit dem Feedreader kann der Leser erkennen, dass es im abonnierten Weblog neue Beiträge gibt. Diese Beiträge können auch im Feedreader gelesen werden. Es gibt verschiedene Feed-Dienste. Der Bekannteste ist Feedburner und gehört inzwischen zu Google.

Tag clouds - Tag clouds (Schlagwortwolken) listen und gewichten die verwendeten Schlagwörter auf visuell auffällige Weise. Sie helfen z. B. beim Indizieren.

Trackback und Pingback - Wenn der Blogger 1 auf einen Beitrag von Blogger 2 verlinkt, wird dies über die Trackback-Funktion automatisch auf der verlinkten Seite angezeigt. So weiß der verlinkte Blogger B oder einer seiner Leser, dass ein anderer Blogger auf diesen Beitrag verwiesen hat. 

Weblog (Blog) - ist ein auf einer Website geführtes Tagebuch oder Journal von chronologisch sortierten Einträgen. Oftmals sind dabei Kommentare oder Diskussionen der Leser zu einem Artikel zulässig. Das Schreiben in einem Blog wird als Bloggen bezeichnet. Die Begriffe „Blog“, „Blogger“, „Bloggerin“ und „Bloggen“ haben in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang gefunden und inzwischen im Duden zu finden. 

Wiki - Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“), manchmal auch WikiWiki oder WikiWeb genannt, ist ein System, dessen Informationen von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online geändert werden können. Zum Bearbeiten der Inhalte wird eine einfache Auszeichnungs-Sprache verwendet. 

Kostenlose unverbindliche Erstberatung

Nutzen Sie die Möglichkeit für eine kostenlose und unverbindliche Erstberatung. 

 
Ihr Ansprechpartner:
Christian Ott
Tel. 030 - 690 414 - 21
oder per Kontakt-Formular.

TYPO Berlin

TYPO3 Certified Integrator